GriefPrevention - Schütze deine Bauwerke

 

 

•          GriefPrevention - So schützt Du deine Bauwerke.

 

Da immer wieder Fragen zur Benutzung des Plugins auftauchen, möchten wir auch Heute einmal alle für euch relevanten Informationen dieses Plugins zusammentragen.

 

GriefPrevention schützt dein Land/Haus, sobald du deine erste Kiste gesetzt hast. Die Größe dieses Bereiches wird durch Goldblöcke und Glowstone angezeigt. Diese sind nur für euch sichtbar und sollten NICHT entfernt werden. Alles innerhalb der somit makierten Fläche ist 100% vor den Griefingversuchen anderer Spieler geschützt.

 

Was dieses Plugin allerdings nicht kann - dich vor PVP-Versuchen anderer Spieler schützen. Das musst du dann schon selbst in dem du Beispielsweiße einen für andere unerreichbaren Bereich erschaffst (z.B. durch Eisentüren und Schalter)

 

Um deinen ersten Claim abzustecken brauchst Du nur eine Kiste in die Wildnis zu stellen. Sofort nach dem Abstellen der Kiste erscheint im Umkreis von 16x16 Blöcken eine Umrandung, diese Umrandung kannst nur Du selbst sehen.

 

Du kannst diese eben erwähnte Umrandung auch unsichtbar machen indem Du einen (Stock /Stick) in die Hand nimmst und ausserhalb deines Claims klickst. Du machst ihn danach wieder sichtbar wenn Du mit dem (Stock /Stick) in der Hand einen Rechtsklick innerhalb deines Claims machst.

 

-> Was kann “GriefPrevention”

 

Durch das Benutzen eines Strings (Seils) kann ein Spieler sich die Fläche anzeigen lassen die unter deinem Schutz steht. Innerhalb dieser Fläche ist es einem fremden Spieler NICHT möglich…

 

•          Blöcke zu zerstören.

•          Knöpfe und Schalter (zb. zum Öffnen von Eisentüren) zu bedienen.

•          Kisten zu öffnen.

•          in deinem Bett zu übernachten.

•          Öfen zu benutzen.

•          Zaubertische und Braustände zu benutzen.

•          Tiere (z.B Schweine) die sich in deinem Bereich befinden zu töten.

•          das ganze abzufackeln oder Bäume in der Nähe deines Bauwerks anzuzünden (Feuerstein und Zundernutzung kickt vom Server).

•          Schienensysteme und Wägen (Carts) zu benutzen.

•          Pilze via Knochenmehl zum Wachstum zu “zwingen”.

•          deine Getreidefarmen zu beschädigen oder leer zu rämen (das selbe mit Kürbissen oder Melonen).

•          Wasser zu stehlen.

•          Wasser so zu setzen, dass es in deinen Bereich hinein fließt.

 

Ein Besucher deines Hauses kann allerdings deine Holztüren und Trapdoors verwenden um sich in deinem Haus umzusehen. Auch deine Zauntüren (Fencedoors) kann dieser öffnen und schließen. Das Benutzen von Druckplatten ist den Gäste deines Hauses ebenfalls möglich, so kannst du dafür sorgen dass sie dieses zb durch eine Eisentüre wieder verlassen können oder Druckplatten in Kombination mit Fallen verwenden.


-> Wie erweitere ich meinen geschützten Bereich?

Sobald du in Besitz deiner ersten goldenen Schaufel bist, ist es dir möglich, den von dir geschützten Bereich zu erweitern. Die Anzahl der Blöcke die dir zur Verfügung stehen erhöht sich mit deiner Spielzeit am Server. Wieviele Blöcke dir noch zur Verfügung stehen bekommst du angezeigt, sobald du deine Gold-Schaufel zur Hand nimmst

Zum Erweitern deines Bereiches musst du zunächst einen bereits gesetzten Eckpunkt aufsuchen und mit einer goldenen Schaufel den Glowstoneblock dieses Punktes mit einem Rechtsklick markieren. Dieser verschwindet dann in der regel - was ganz normal ist

Entferne dich nun einige Schritte nach “hinten”. Setze erneut einen Rechtsklick mit deiner Goldschaufel am Boden. Dein Bereich wird an dieser Seite in seiner Breite / Länge erweitert. Möchtest du auf beiden Seiten deine Fläche vergrößern? Kein Problem, wiederhole diese Aktion einfach auf der anderen Seite deines Grundstücks. Wenn deine Ecken weiter auseinander liegen, werden in Regelmäßigen Abständen Goldblöcke im Boden eingelassen um dir die Übersicht deiner Grundstücksgröße zu erleichtern.


-> Wie kann ich einen Spieler Baurechte in meinem Bereich geben und nehmen?

Um einem Spieler Rechte in deiner Zone zu geben, ist es dringend erforderlich, dass du dich in deiner Zone aufhällst. Denn nur wenn du dich in dieser Zone befindest, wird diese auch bearbeitet - verändert.

Der einfachste Weg einem Spieler Rechte an deiner Zone zuzuweißen ist über /trust <PlayerName>. Mit diesem Befehl gibst du einem Spieler jegliche Rechte in deiner Zone, dh. das Benutzen deiner Kisten, deiner Betten, von Schalter und Knöpfen, das Benutzen deiner Öfen und Werkbänke sowie dem entfernen und hinzufügen/setzen von Blöcken.

Mit dem Befehl /AccessTrust <PlayerName> gestattest du einem Spieler lediglich das Benutzen von Knöpfen und Schaltern in deiner Zone, nicht jedoch das Recht Kisten zu öffnen, Öfen und Werkbänke zu benutzen oder Blöcke zu bauen / zu zerstören.

Gibst du einem Spieler via /ContainerTrust <PlayerName> Rechte in deiner Zone, dann gestattest du ihm das Benutzen deiner Öfen, deiner Kisten und deines Bettes, aber auch das Bauen und Entfernen von Blöcken - nicht jedoch das benutzen von Knöpfen und Schaltern.

Über /TrustList kannst du einen Einblick darüber erhalten wer welche Rechte in der Zone in der du dich gerade aufhällst besitzt.

Und zu guter Letzt kannst du über den Befehl /UnTrust <player> Benutzern die Rechte an deiner Zone wieder nehmen.

Möchtest du allen Benutzern deiner Zone die Rechte entziehen? Dann benutze den Befehl /UnTrust all

Wichtige Hinweise:
1.
Nach 14 Tagen verfällt ein Claim der bereits ein wenig ausgebaut wurde aber nicht weiter bearbeitet wird (erweitert)! (Nur der Claim, der Inhalt und die Bauten bleiben erhalten.)
2. Nach 7 Tagen verfällt ein Claim der nur aus dem BasisClaim besteht (die Kiste abgestellt und nichts mehr gemacht)
3. Kisten und Bauten außerhalb deines Claims sind nicht geschützt!
4. Der Schutz deines Claims wächst nach oben und unten sobald Du baust oder gräbst.
5. Claims können bis auf 80000 Blöcke erweitert werden. Du erhältst weitere Blöcke für aktives Spielen!
6. Claims sind nicht dazu gedacht andere Spieler zu nerven oder am Bauen zu hindern! Verstöße werden geahndet.
7. Spieler können deine geschützten Grundstücke besuchen, möchtest Du dies verhindern dann sicher sie mit Türen und Mechanismen.
8. GrievPrevention schützt auch deine Tiere auf deinem Grundstück vor "Verlockung" und Ähnlichem.

########## Weitere Befehle / Commands: ##########

Hilfe bekommst Du auch InGame mit den Befehl: "/help GriefPrevention"

abandonclaim:

Beschreibung: Löscht einen Claim.
Benutzung: /AbandonClaim

abandontoplevelclaim:

Beschreibung: Löscht einen Claim mit allen Unterteilungen.
Benutzung: /AbandonTopLevelClaim

abandonallclaims:

Beschreibung: Löscht ALLE deine Claims.
Benutzung: /AbandonAllClaims

accesstrust:

Beschreibung: Gibt einem Spieler das Recht dein Grundstueck zu betreten und dein Bett zu nutzen.
Benutzung: /AccessTrust <Spielername>. Gibt einem Spieler Zugriff dein Bett, und Schalter und Knöpfe.
Alias/e: at

permissiontrust:
Beschreibung: Erlaubt einem Spieler die Erlaubnis, seine Berechtigungsstufe anderen gewähren.
Benutzung: /PermissionTrust <Spielername>. Ermöglicht einen Spieler seine Berechtigungsstufe mit anderen zu teilen.
Alias/e: pt

subdivideclaims:
Beschreibung: Schaltet das Schaufel Werkzeug in den Unterteilung Modus, um deine Claims zu unterteilen.
Benutzung: /SubdivideClaims
Alias/e: sc

deleteclaim:
Beschreibung: Löscht den Anspruch auf einen Claim in welchem Du stehst, auch wenn es nicht Dein Claim ist.
Benutzung: /DeleteClaim
Alias/e: dc

buyclaimblocks:
Beschreibung: Erwerbe zusaetzliche Claim-Bloecke mit Server-Geld.
Benutzung: /BuyClaimBlocks <AnzahlDerBlöcke>
Alias/e: buyclaim

sellclaimblocks:
Beschreibung: Verkaufe deine Claimboecke fürr Server-Geld.
Benutzung: /SellClaimBlocks <AnzahlDerBlöcke>
Alias/e: sellclaim

rapped:
Beschreibung: Bringt dich in die Nähe von herrenlosem Land. Hat einen wesentlichen Cooldown.
Benutzung: /Trapped

siege:

Beschreibung: Initiiert eine Belagerung gegen einen anderen Spieler.
Benutzung: /Siege <Spielername>

Tauchen Probleme auf oder Fragen dann eröffnet bitte einen neuen Thread, ich möchte diesen Beitrag übersichtlich halten und werde ihn deshalb gleich schließen.